Kaltblüter: Köthenbehang macht Probleme

Immer wieder zur kalten und nassen Jahreszeit zeigen sich bei vielen Kaltblütern Probleme im Bereich des Köthenbehangs: es ist schmutzig, es wird nicht trocken, Infektionen machen sich breit.

Was tun sprach Zeus? Abschneiden ist nicht immer das Mittel der Wahl..

Das häufig empfohlene Baden und Waschen mit Seifenlauge kann eine besondere Problematik hervorrufen: die meisten Seifenprodukte sind alkalisch (basisch), was weder für die Haut, noch für die Hufe positive Auswirkungen hat. Pilze und Bakterien werden auch nicht dezimiert. Hier helfen eher saure Bedingungen, da die Erreger Säuren absolut nicht mögen. Zur Reinigung sollten also eher neutrale oder saure Produkte zur Anwendung kommen und anschließend muss für trockene Bedingungen gesorgt werden. Das reicht üblicherweise für eine Krankheitsprophylaxe.

Noch besser ist die regelmäßige Anwendung eines sauren Hygienesprays nach der Grobreinigung, was an sich schon für Bedingungen sorgt, welche für Bakterien und Pilze unvorteilhaft sind..

 

chiefadmin